02.12.2016

Informationsveranstaltung des Fördervereins MWSH Laboe

Es ist 5 vor 12 für die 'MWSH Laboe'          
Am 25.11.2016 hatte der Förderverein MWSH/Laboe die Umland-Bürgermeister*Innen und Gemeindevertreter*Innen in das 'Hotel am Rathaus' in Schönberg zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Vorausgegangen waren intensive Einzelgespräche ab dem 17.8. bis zum 24.11.2016 mit diesen Amtsträger*Innen aus den Ämtern Probstei und Schrevenborn. Von den 18 interessierten Gemeinden konnten 9 und zusätzlich der Vorsitzende eines Schulverbandes diesen Termin wahrnehmen, um zum Thema 'Schwimmhallenversorgung der Region' das vom Förderverein vorgelegte Grobkonzept 'Zweckverband' zu diskutieren. Herr Prof. Dr. Heim, Spezialist für kommunales Verwaltungs- und Wirtschaftsrecht, Dozent an der 'Hochschule Weserbergland', Autor dieses Konzepts, erläuterte souverän und praxisnah - aus langjähriger Beratertätigkeit speziell mit der Schwimmbad-Thematik befasst - die einzelnen Komponenten dieses Konzepts, dessen juristische Grundlagen und Gestaltungsräume in der Praxis. Speziell das zentrale Thema der Primärfinanzierung des Zweckverbands durch eine vom Zweckverband selbst erhobene Abgabe konnte fachkundig erläutert werden. Herr Prof. Dr. Heim stellte hierzu klar: „Nicht vorgesehen ist die Erhebung einer sog. 'Bettensteuer'. Geplant ist vielmehr die Einführung eines § 1 Abs. 2 Kommunalabgabengesetz entsprechenden Beitrags. Die diesbezügliche konkrete Ausgestaltung der Beitragssatzung erfolgt dann anhand der übereinstimmenden Vorstellungen der am Zweckverband beteiligten Kommunen.“ Die lebhafte Diskussion an diesem Abend (von 19 bis nahezu 22.30h), schwerpunktmäßig getragen vom Bürgermeister aus Heikendorf und zwei jungen Gemeindevertretern aus Prasdorf, führte zu dem Wunsch, das vorgelegte Konzept nun auch weiter konkretisierend so auszuarbeiten, dass es in den Gemeinden zur Beratung vorgelegt werden kann. Hierzu hat der Förderverein seine Mitarbeit zugesagt.
Förderverein MWSH/Laboe 30.11.2016 i.A. Roland Hoja
 

03.12.2016

Laboe Aktuell Dezember 2016

Liebe Laboerinen und Laboer!
Vor 2 Jahren stimmten die Bürger für den Erhalt der MWSH
Am 22.09.2016, einen Tag nach Ablauf der zweijährigen Bindungsfrist durch den Bürgerentscheid 2014 zum Erhalt der MWSH führten Mitglieder des Fördervereins einen außerordentlichen Infostand auf dem Wochenmarkt durch.
Wie sich zeigte, war der auch sehr wichtig:
Nach verschiedenen Artikeln in den Medien, u.a. in der KN am 21.09., zeigten sich viele Menschen wie aufgestört und alarmiert.
Mit unserer neuesten Info-Post Nr.3 konnten wir unseren Vorschlag zum Erhalt der Halle ausführlicher und wohl auch nachhaltiger ergänzend und korrigierend verdeutlichen. Dies fand so reges Interesse, dass manche unsere Info-Post noch im Stehen oder Gehen gelesen haben. Auch für unsere Protestkarten an die Laboer Bürgermeisterin, die in einer ihrem Gewicht angemessenen Aktion übergeben werden sollen, hatten wir an einem einzigen Markttag noch nie so viele Unterschriften wie dieses Mal bekommen: weit über 60! und zum jetzigen Stand sind es schon über 600 und es werden immer mehr.
Sicherlich bedrückten die Menschen auch die ziemlich hohen Zahlen der an der Ostseeküste Ertrunkenen und natürlich war es eine unvorstellbare Vorstellung, eigene Kinder, Enkel … könnten betroffen sein.
Berechtigt empört waren die Gemüter über die reduzierten Öffnungszeiten, besonders auch über die sog. ‚Mittagspause‘ und die saftigen Preiserhöhungen in Verbindung mit der Kurabgabe. – Dass wir uns nicht schämen, die Daseinsvorsorge, für die doch alle einzahlen müssen, eher den Bessergestellten zugänglich zu machen, als z. B. schon ganz normalen Familien mit ihren Kindern, geschweige denn Hartz-IV-Empfängern bzw. auf Grundsicherung angewiesene Senior*innen: Die gibt es doch auch noch!
Unisono sah man in diesen Maßnahmen überhaupt keinen Sinn, schon gar nicht einen zum Erhalt der Halle.
„Wie kann man sich nur so mit seiner Bevölkerung entzweien, man will doch von denen gewählt werden“, können wir da nur einen Politiker aus einer Nachbargemeinde zitieren.
In unserer Info-Post Nr.3 - veröffentlicht in unserem Infokasten an der MWSH, bzw. erhältlich am monatlichen Infostand auf dem Wochenmarkt, oder über unsere Homepage: www.hallenbad-laboe.de - verdeutlichen wir den Weg zur Gründung eines Zweckverbandes zum Erhalt der Schwimmhalle, der bereits im vorliegenden Konzept (vgl. Infoflyer vom Sept. 2016) des Fördervereins vorliegt.
Der Stolz auf unsere Gemeinde, unsere Region, speist sich weniger aus präsentiertem Luxus (Yachten, Autos, 4-Sterne Hotels…), als aus nachhaltiger Daseinsvorsorge und Lebensqualität für die Bürger*innen.
Eine ehemalige Lehrerin aus Laboe konnte den einen Teil davon noch so auf den Punkt bringen: „Wir waren immer stolz darauf, dass kein Kind bei uns aus der Schule entlassen wurde, das nicht schwimmen konnte.“
Das ist unser ‚Leuchtturm-Projekt‘ für die Region!


Spiele- und Tobestunden in unserer Schwimmhalle in Laboe
Die Herbstferien hatten wir auch in diesem Jahr zum Anlass genommen, für unsere Kinder die Schwimmhalle für Spiele- und Tobestunden gemeinsam mit dem Turnverein Laboe anzumieten, um ihnen die Möglichkeit für kostenlosen Ferienspaß zu bieten. Die DLRG und Trainer der Schwimmsparte des TVL sorgten am Beckenrand für die Sicherheit der der spielenden Kinder.
Am 20. und 27. Oktober 2016 kamen jeweils ca. 50 Kinder, um 2 Stunden lang im Wasser ungestört zu toben, denn an diesen beiden Terminen gehörte ihnen die Schwimmhalle ganz allein.
Von den Kindern wurden die zwei Stunden Spaß voll ausgekostet – viele wären gern noch länger im Wasser geblieben!
Von Seiten der Eltern - insbesondere der auswärtigen - wurde immer wieder ein tiefes Bedauern über die geplante Schließung der Schwimmhalle ausgesprochen. Es wurde ausdrücklich betont, dass für einen Urlaub mit Kindern zu dieser Jahreszeit bewusst nur ein Ort mit Schwimmhalle ausgewählt wird.
Am 20.10. beispielsweise waren 55 % der Besucher Kinder von Urlaubsgästen, 20 % Laboer Kinder und 25% Kinder aus Nachbargemeinden. Am 27.10. besuchten wiederum 20% Laboer Kinder und sogar 80 % Kinder aus den Umlandgemeinden die Tobestunden.
Wir freuen uns, dass wir auch in diesen Herbstferien allen Kindern einen kostenlosen Ferienspaß bieten konnten.

Hinweis:
Auch in den Weihnachtsferien können alle Kinder dieses kostenlose Angebot erneut nutzen.
Termine: 29.12.2016 und 05.01.2017 jeweils von 16:00 – 18:00 Uhr!
Lebendiger Adventskalender am 14.12.2016
im Foyer der MWSH ab 17:00 Uhr

Wir freuen uns auf unsere Mitglieder, Freunde und alle interessierten Bürger!

Mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit,
ein frohes Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Herzlichst Ihr Förderverein Hallenbad Laboe e.V.

Unsere Schwimmhalle in Laboe ist nicht nur für alle einheimischen Bürger unserer Region wichtig, sondern auch für Touristen, die hier ihren Urlaub verbringen. Besonders an Schlechtwettertagen ist das Hallenbad für Eltern mit Kindern ein besonderes Erlebnis und vertreibt die Langeweile!

Weiterhin können Menschen mit Gehbehinderungen mit dem Rollstuhl direkt an den Beckenrand fahren, dort mit einem Lift in das Wasser gleiten und sich dann frei bewegen. Auch die Aquafitnesskurse sind sehr beliebt. Hierbei kann gelenkschonend bis ins hohe Alter die Fitness gesteigert werden.

Nicht zu vergessen der Saunabereich. So bietet sich hier die einzigartige Möglichkeit, von der Sauna direkt in die Förde zu springen.

Die Meerwasserschwimmhalle in Laboe darf nicht geschlossen werden

Wir, der Förderverein Hallenbad Laboe e.V., wollen das mit vereinten Kräften verhindern. Mit einer großen Mitgliederzahl zeigt die Bevölkerung ihr Interesse am Erhalt des Hallenbades.



Werden Sie Mitglied in unserem Förderverein und zeigen Sie damit, dass auch Sie für den Erhalt der Schwimmhalle sind.

Hier geht es zur Beitrittserklärung