Bürgerbegehren 2017

Mit der Initiierung eines erneuten Bürgerbegehrens haben sich Klaus Röttgering und Ulrich Arp unter dem Dach der Bürgerinitiative PRO Schwimmhalle zusammengefunden, um mit Unterstützung des Fördervereins einen zweiten Bürgerentscheid zum sinnvollen und zukunftsgerichteten Erhalt der MWSH, wie bereits 2014 von 60% der Wähler gewollt, herbei zu führen.

Alle Informationen zum Bürgerbegehren finden Sie hier.

09.06.2017

Deutschland - das Land der zukünftigen Nichtschwimmer

Quelle: KN vom 07.06.2017

Nach einer von der DLRG in Auftrag gegebenen Studie können immer weniger Grundschulkinder wirklich schwimmen. Mit beteiligt an dieser Entwicklung sind u.a. auch die Kommunen, die immer mehr Bäder aus Kostengründen schließen.

Kieler Nachrichten vom 07.06.2017, Seite 3 - Die neue deutsche Wasserscheu

FAZ vom 06.06.2017 - Deutschland wird zu einem Land der Nichtschwimmer

05.06.2017

Newsletter

 

 

30.05.2017

Pressemitteilung des Fördervereins zu einem 2. Bürgerbegehren

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

 

 

30.03.2017

Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger Laboes zum Gespräch über die Schließung der MWSH

Offener Brief an Bürgermeisterin und Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter der Gemeinde Laboe

Vor der morgigen Gemeindevertretersitzung haben wir folgenden Brief an die Entscheidungsträger verschickt:

An die Bürgermeisterin und die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter der Gemeinde Laboe,

mit diesem Offenen Brief richten wir im Namen vieler Laboer Bürger und Bürgerinnen den Appell an Sie:

Stimmen Sie für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle, und stimmen Sie für die Gründung eines Zweckverbandes, um die kommunalen Laboer Finanzen zu entlasten und gleichzeitig den Standortfaktor Schwimmhalle für die gesamte Region zu erhalten.

Alle bisherigen Bemühungen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit wurden abgeschmettert, was deutlich macht, dass weder Wunsch noch Wille vorhanden war, das Bad zu erhalten. Verlassen Sie endlich diesen Weg und setzen Sie das vorliegende Ergebnis des Bürgerentscheids vom 21.09.2014 um, widersetzen Sie sich nicht dem deutlichen Bürgervotum!

Förderverein Hallenbad Laboe e.V. & Bürgerinitiative PRO Schwimmhalle Laboe

27.02.2017

Stellungnahme des Fördervereins zum Gutachten

Gespannt, wie viele andere Laboerinnen und Laboer auch, hat der Förderverein dem Gutachten zur Meerwasserschwimmhalle entgegen gesehen, das die Gemeinde in Auftrag gegeben hat. In der Jahreshauptversammlung des Fördervereins am 17.02.2017 analysierte unser Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Jörg Heim für uns die Aussagen des Gutachtens. Der Werkausschuss hat der Gemeindevertretung zur nächsten Sitzung die Schließung der Halle empfohlen. Doch aus Sicht des Fördervereins zeigt das Gutachten einiges auf, über das es sich zu reden lohnt. In einem Flugblatt, das Sie in diesen Tagen auch in Ihrem Briefkasten finden, haben wir einige Ansatzpunkte zusammengestellt.

Zum Flugblatt bitte hier klicken.

28.02.2017

Analyse des Gutachtens zur MWSH - Präsentation aus der Jahreshauptversammlung vom 17.02.2017

Prof. Dr. Jörg-Rafael Heim

Zur Präsentation geht es hier.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 17.02.2017 erläuterte der Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Jörg-Rafael Heim die Aussagen des Gutachtens. 

Professor Dr. Heim lehrt an der Hochschule mit energiewirtschaftsrechlichem Schwerpunkt. Die praktische Umsetzung des Wissens erfolgt in Kooperation mit Praxispartnern. Dazu zählen zahlreiche kommunale Energieversorgungs-unternehmen, die neben den Versorgungsthemen auch die in allen Kommunen wiederkehrenden Querverbundsthemen haben, nämlich ÖPNV und Bäder.

Neben seiner Lehrtätigkeit arbeitet Herr Prof. Dr. Heim bei einer Wirtschafts-prüfungsgesellschaft und betreut dort kommunale Ver- und Entsorger. Seine Schwerpunkte sind Umstrukturierungen und Sanierungen, Erstellung von Gutachten und die Erstellung von umfassenden gesellschafts- und steuerrechtlichen Umstrukturierungskonzepten.

Nach oben

28.02.2017

Das komplette Gutachten zur MWSH

Hier finden Sie das komplette Gutachten. Aufgrund der Größe der Datei erfolgte eine Aufteilung in drei Teile.

Gutachten Teil 1
Gutachten Teil 2
Gutachten Teil 3

21.02.2017

Jahreshauptversammlung des Fördervereins am Freitag, 17. Februar 2017

10.02.2017

Bericht in den Kieler Nachrichten zur GV am 08.02.2017

08.02.2017

Kieler Unterstützung für Laboer Schwimmhalle

08.02.2017

Schreiben des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbands an die Gemeindevertreter in Laboe

21.01.2017

Förderverein sieht sich durch Gutachten zur Schwimmhalle Laboe bestätigt

21.01.2017

Einwohnerversammlung am 19.01.2017. Vorstellung des Gutachtens zur MWSH -Eine Hausaufgabe für die ganze Region

18.01.2017

Die Bürgermeisterin lädt ein: Einwohnerversammlung - Vorstellung des Gutachtens zur MWSH

12.01.2017

Sonder-Werkausschuss am 18.01.2017 um 19.00 Uhr zum Schwimmhallengutachten - Cafeteria Grundschule, Schulstr. 1, Laboe

In einer Sondersitzung des Werkausschusses wird zunächst dem Werkausschuss der Bericht des Planungsbüros zur "Konzeption einer Schwimmhallenversorgung für die Gemeinden des Amtes Schrevenborn und für die Gemeinden des Amtes Probstei für die Jahre 2016 – 2040" vorgestellt, ehe er einen Tag darauf in einer Einwohnerversammlung den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt wird. Die Präsentation im Werkausschuss erfolgt im öffentlichen Teil.

Kommen Sie zahlreich! Wie Sie wissen, kommen die Bürgerinnen und Bürger in der Einwohnerfragestunde zu Wort, die allerdings vor der Vorstellung des Gutachtens liegt. Somit haben Sie nach Vorstellung des Gutachtens keine Gelegenheit mehr, im Werkausschuss Fragen zu stellen. Diese Gelegenheit bietet sich dann aber einen Tag später bei der Einwohnerversammlung!

07.01.2017

Tobestunde auch im neuen Jahr ein großer Spaß für die Kinder

02.01.2017

Ferienspaß: Kindertobestunde in der Meerwasserschwimmhalle
Die für Donnerstag, den 05.01.2017 angekündigte Tobestunde findet statt!

Wir freuen uns, dass die für Donnerstag, den 5. Januar 2017 angekündigte Kindertobestunde stattfinden kann, nachdem die erste Ferienveranstaltung wegen technischer Probleme in der Schwimmhalle ausfallen mußte. An Donnerstag öffnet sich die für gewöhnlich an diesem Wochentag geschlossene Schwimmhalle wieder für den besonderen Badespaß. Turnverein Laboe und Förderverein Hallenbad Laboe bieten erneut auf eigene Kosten Kindertobestunden an. Von 16-18 Uhr können sich Kinder und Jugendliche im Wasser tollen. Teilnahmevoraussetzung ist das Seepferdchen-Schwimmabzeichen. Rettungsschwimmer sorgen für die Sicherheit. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

02.01.2017

Laboe Aktuell Januar 2017

Ein frohes neues Jahr, viel Glück und Erfolg für 2017 allen Bürgerinnen, Bürgern und Freunden der Meerwasserschwimmhalle Laboe


Es ist 5 vor 12 für die 'MWSH Laboe'
Informationsveranstaltung des Fördervereins Hallenbad Laboe e.V.

Am 25.11.2016 hatte der Förderverein Hallenbad Laboe e.V. die Umland-Bürgermeister*Innen und Gemeindevertreter*Innen in das 'Hotel am Rathaus' in Schönberg zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Vorausgegangen waren intensive Einzelgespräche ab dem 17.8. bis zum 24.11.2016 mit diesen Amtsträger*Innen aus den Ämtern Probstei und Schrevenborn.
Von den 18 interessierten Gemeinden konnten 9 und zusätzlich der Vorsitzende eines Schulverbandes diesen Termin wahrnehmen, um zum Thema 'Schwimmhallenversorgung der Region' das vom Förderverein vorgelegte Grobkonzept 'Zweckverband' zu diskutieren.
Herr Prof. Dr. Heim, Spezialist für kommunales Verwaltungs- und Wirtschaftsrecht, Dozent an der 'Hochschule Weserbergland', Autor dieses Konzepts, erläuterte souverän und praxisnah - aus langjähriger Beratertätigkeit speziell mit der Schwimmbad-Thematik befasst - die einzelnen Komponenten dieses Konzepts, dessen juristische Grundlagen und Gestaltungsräume in der Praxis. Speziell das zentrale Thema der Primärfinanzierung des Zweckverbands durch eine vom Zweckverband selbst erhobene Abgabe konnte fachkundig erläutert werden. Herr Prof. Dr. Heim stellte hierzu klar: „Nicht vorgesehen ist die Erhebung einer sogenannten 'Bettensteuer'. Geplant ist vielmehr die Einführung eines § 1 Abs. 2 Kommunalabgabengesetz entsprechenden Beitrags. Die diesbezügliche konkrete Ausgestaltung der Beitragssatzung erfolgt dann anhand der übereinstimmenden Vorstellungen der am Zweckverband beteiligten Kommunen.“
Die lebhafte Diskussion an diesem Abend (von 19 bis nahezu 22.30h), schwerpunktmäßig getragen vom Bürgermeister aus Heikendorf und zwei jungen Gemeindevertretern aus Prasdorf, führte zu dem Wunsch, das vorgelegte Konzept nun auch weiter konkretisierend so auszuarbeiten, dass es in den Gemeinden zur Beratung vorgelegt werden kann.
Hierzu hat der Förderverein seine Mitarbeit zugesagt.

Ferienspaß: Kindertobestunde im Hallenbad Laboe
An beiden Donnerstagen in den Weihnachtsferien 2016/17 (29. Dezember 2016 und 5. Januar 2017) öffnet sich die für gewöhnlich an diesem Wochentag geschlossene Schwimmhalle für einen besonderen Badespaß. Turnverein Laboe und Förderverein Hallenbad Laboe bieten erneut auf eigene Kosten Kindertobestunden an. Jeweils von 16-18 Uhr können sich Kinder und Jugendliche im Wasser tollen. Teilnahmevoraussetzung ist das Seepferdchen-Schwimmabzeichen. Rettungsschwimmer sorgen für die Sicherheit. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind willkommen.
An dieser Stelle möchten wir auch ein dickes Dankeschön an dieSchwimmsparte des TVL aussprechen, die auch diese Jahr wieder unsere Arbeit für den Erhalt der Schwimmhalle in Laboe mit einem beeindruckenden Auftritt tatkräftig unterstützt hat.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 'Förderverein Hallenbad Laboe e.V.' 2017
Der Vorstand des 'Förderverein Hallenbad Laboe e.V.' lädt alle Mitglieder und aus der Öffentlichkeit interessierte Bürger*Innen zur Jahreshauptversammlung am 17.
Februar 2017 in das Vereinsheim des TVL Laboe ein. Die Tagesordnung wird 4 Wochen vorher im Schaukasten des Fördervereins an der Schwimmhalle bekannt gegeben.
Wir bitten um sehr zahlreiche Beteiligung, um unsere gemeinsamen Anliegen zu diskutieren, zu beschließen und gemeinsam auf den Weg zu bringen!

Herzlichst
Ihr Förderverein Hallenbad Laboe e.V.

 

 

03.12.2016

Laboe Aktuell Dezember 2016

Liebe Laboerinen und Laboer!
Vor 2 Jahren stimmten die Bürger für den Erhalt der MWSH
Am 22.09.2016, einen Tag nach Ablauf der zweijährigen Bindungsfrist durch den Bürgerentscheid 2014 zum Erhalt der MWSH führten Mitglieder des Fördervereins einen außerordentlichen Infostand auf dem Wochenmarkt durch.
Wie sich zeigte, war der auch sehr wichtig:
Nach verschiedenen Artikeln in den Medien, u.a. in der KN am 21.09., zeigten sich viele Menschen wie aufgestört und alarmiert.
Mit unserer neuesten Info-Post Nr.3 konnten wir unseren Vorschlag zum Erhalt der Halle ausführlicher und wohl auch nachhaltiger ergänzend und korrigierend verdeutlichen. Dies fand so reges Interesse, dass manche unsere Info-Post noch im Stehen oder Gehen gelesen haben. Auch für unsere Protestkarten an die Laboer Bürgermeisterin, die in einer ihrem Gewicht angemessenen Aktion übergeben werden sollen, hatten wir an einem einzigen Markttag noch nie so viele Unterschriften wie dieses Mal bekommen: weit über 60! und zum jetzigen Stand sind es schon über 600 und es werden immer mehr.
Sicherlich bedrückten die Menschen auch die ziemlich hohen Zahlen der an der Ostseeküste Ertrunkenen und natürlich war es eine unvorstellbare Vorstellung, eigene Kinder, Enkel … könnten betroffen sein.
Berechtigt empört waren die Gemüter über die reduzierten Öffnungszeiten, besonders auch über die sog. ‚Mittagspause‘ und die saftigen Preiserhöhungen in Verbindung mit der Kurabgabe. – Dass wir uns nicht schämen, die Daseinsvorsorge, für die doch alle einzahlen müssen, eher den Bessergestellten zugänglich zu machen, als z. B. schon ganz normalen Familien mit ihren Kindern, geschweige denn Hartz-IV-Empfängern bzw. auf Grundsicherung angewiesene Senior*innen: Die gibt es doch auch noch!
Unisono sah man in diesen Maßnahmen überhaupt keinen Sinn, schon gar nicht einen zum Erhalt der Halle.
„Wie kann man sich nur so mit seiner Bevölkerung entzweien, man will doch von denen gewählt werden“, können wir da nur einen Politiker aus einer Nachbargemeinde zitieren.
In unserer Info-Post Nr.3 - veröffentlicht in unserem Infokasten an der MWSH, bzw. erhältlich am monatlichen Infostand auf dem Wochenmarkt, oder über unsere Homepage: www.hallenbad-laboe.de - verdeutlichen wir den Weg zur Gründung eines Zweckverbandes zum Erhalt der Schwimmhalle, der bereits im vorliegenden Konzept (vgl. Infoflyer vom Sept. 2016) des Fördervereins vorliegt.
Der Stolz auf unsere Gemeinde, unsere Region, speist sich weniger aus präsentiertem Luxus (Yachten, Autos, 4-Sterne Hotels…), als aus nachhaltiger Daseinsvorsorge und Lebensqualität für die Bürger*innen.
Eine ehemalige Lehrerin aus Laboe konnte den einen Teil davon noch so auf den Punkt bringen: „Wir waren immer stolz darauf, dass kein Kind bei uns aus der Schule entlassen wurde, das nicht schwimmen konnte.“
Das ist unser ‚Leuchtturm-Projekt‘ für die Region!


Spiele- und Tobestunden in unserer Schwimmhalle in Laboe
Die Herbstferien hatten wir auch in diesem Jahr zum Anlass genommen, für unsere Kinder die Schwimmhalle für Spiele- und Tobestunden gemeinsam mit dem Turnverein Laboe anzumieten, um ihnen die Möglichkeit für kostenlosen Ferienspaß zu bieten. Die DLRG und Trainer der Schwimmsparte des TVL sorgten am Beckenrand für die Sicherheit der der spielenden Kinder.
Am 20. und 27. Oktober 2016 kamen jeweils ca. 50 Kinder, um 2 Stunden lang im Wasser ungestört zu toben, denn an diesen beiden Terminen gehörte ihnen die Schwimmhalle ganz allein.
Von den Kindern wurden die zwei Stunden Spaß voll ausgekostet – viele wären gern noch länger im Wasser geblieben!
Von Seiten der Eltern - insbesondere der auswärtigen - wurde immer wieder ein tiefes Bedauern über die geplante Schließung der Schwimmhalle ausgesprochen. Es wurde ausdrücklich betont, dass für einen Urlaub mit Kindern zu dieser Jahreszeit bewusst nur ein Ort mit Schwimmhalle ausgewählt wird.
Am 20.10. beispielsweise waren 55 % der Besucher Kinder von Urlaubsgästen, 20 % Laboer Kinder und 25% Kinder aus Nachbargemeinden. Am 27.10. besuchten wiederum 20% Laboer Kinder und sogar 80 % Kinder aus den Umlandgemeinden die Tobestunden.
Wir freuen uns, dass wir auch in diesen Herbstferien allen Kindern einen kostenlosen Ferienspaß bieten konnten.

Hinweis:
Auch in den Weihnachtsferien können alle Kinder dieses kostenlose Angebot erneut nutzen.
Termine: 29.12.2016 und 05.01.2017 jeweils von 16:00 – 18:00 Uhr!
Lebendiger Adventskalender am 14.12.2016
im Foyer der MWSH ab 17:00 Uhr

Wir freuen uns auf unsere Mitglieder, Freunde und alle interessierten Bürger!

Mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit,
ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Herzlichst Ihr Förderverein Hallenbad Laboe e.V.

29.10.2016

Spiele-und Tobestunde in der Schwimmhalle in den Herbstferien


Die Herstferien haben wir auch in diesem Jahr zum Anlass genommen, für unsere Kinder die Schwimmhalle für eine Spiele-und Tobestunde anzumieten.
Gemeinsam mit dem Turnverein Laboe bieten wir, der Förderverein Hallenbad Laboe e.V., den Kindern eine Möglichkeit für einen kostenlosen Ferienspaß.
Die DLRG und Trainer der Schwimmsparte des TV-L sorgen für die Sicherheit am Beckenrand.
Am 20. Und 27. Oktober 2016 kamen jeweils ca. 50 Kinder, um zwei Stunden lang im Wasser ungestört zu toben, denn an diesen beiden Terminen gehört ihnen die Schwimmhalle allein.

Von den Kindern wurden die zwei Stunden im Wasser voll ausgekostet, viele wären gern noch länger im Wasser geblieben. Von den auswärtigen Eltern wurde immer wieder ein tiefes Bedauern über die Schließung der Schwimmhalle ausgesprochen. Es wurde ausdrücklich betont, dass für einen Urlaub zu dieser Jahreszeit nur ein Ort mit Schwimmhalle gewählt wird, vor allen wenn Kinder dabei sind.
Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr unseren Kindern eine kostenlosen Ferienspaß bieten konnten.

Die nächsten Spiele-und Tobestunden in der Schwimmhalle Laboe haben wir in den Weihnachtsferien vorgesehen.

23.09.2016

Jahrestag Bürgerentscheid

2 Jahre nach dem Entscheid der Bürger: Hat sich was getan? Wer hat was getan?
Die Gemeindevertretung hat in den letzten 2 Jahren keine Initiative
entwickelt, den Willen der Bürger umzusetzen. Formal ist die
Bindungsfrist des Bürgerentscheids nach 2 Jahren vorbei. Die GV hat
die Bürgerbefragung selbst beschlossen, setzt das Ergebnis jedoch
nicht um. Sie ist in der Verantwortung, auch wenn manche versuchen,
diese auf den Förderverein zu schieben. Vielfach wird auf das erst
jetzt beauftragte Gutachten zur Schwimmhallenversorgung der Region
verwiesen. Das man sich auch davon unabhängig mit der Finanzierung
(angeblich ja das zentrale Problem) einer solchen
Schwimmhallenversorgung hätte beschäftigen können, zeigt das vom
Förderverein vorgestellte Grundkonzept. Vorschläge des Fördervereins
zur Weiterentwicklung des Angebots /therapeutisches Schwimmen),
Hinweise auf zur Verfügung stehende Fördermittel, kostenlose Werbung
(Angebot eines Werbefilms) wurden ignoriert. Stattdessen verkürzte
Öffnungszeiten, Einführung einer Mittagsschließung und Verteuerung der
Eintrittspreis durch Erhebung der Kurabgabe. 2 Jahre vergangen und
keine Lösung in Sicht.