Presse 2016

29.10.2016

Spiele-und Tobestunde in der Schwimmhalle in den Herbstferien


Die Herstferien haben wir auch in diesem Jahr zum Anlass genommen, für unsere Kinder die Schwimmhalle für eine Spiele-und Tobestunde anzumieten.
Gemeinsam mit dem Turnverein Laboe bieten wir, der Förderverein Hallenbad Laboe e.V., den Kindern eine Möglichkeit für einen kostenlosen Ferienspaß.
Die DLRG und Trainer der Schwimmsparte des TV-L sorgen für die Sicherheit am Beckenrand.
Am 20. Und 27. Oktober 2016 kamen jeweils ca. 50 Kinder, um zwei Stunden lang im Wasser ungestört zu toben, denn an diesen beiden Terminen gehört ihnen die Schwimmhalle allein.

Von den Kindern wurden die zwei Stunden im Wasser voll ausgekostet, viele wären gern noch länger im Wasser geblieben. Von den auswärtigen Eltern wurde immer wieder ein tiefes Bedauern über die Schließung der Schwimmhalle ausgesprochen. Es wurde ausdrücklich betont, dass für einen Urlaub zu dieser Jahreszeit nur ein Ort mit Schwimmhalle gewählt wird, vor allen wenn Kinder dabei sind.
Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr unseren Kindern eine kostenlosen Ferienspaß bieten konnten.

Die nächsten Spiele-und Tobestunden in der Schwimmhalle Laboe haben wir in den Weihnachtsferien vorgesehen.

                                    Förderverein Hallenbad Laboe e.V.
Pressemeldung
Meerwasserschwimmhalle Laboe
Ein Gespräch ist schon zu viel - Gemeindevertretung lehnt Kontakt mit Kiel ab
Laboe, 12.2.2016
Mit Unverständnis reagierten die Mitglieder des Fördervereins Hallenbad Laboe auf das klare „NEIN“ der Gemeindevertretung zur Kontaktaufnahme mit der Bäder GmbH der Stadt Kiel. Im Januar hatte der Förderverein nach ersten Sondierungen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Gespräche über eine Schwimmhallenkooperation mit der Betreibergesellschaft der Kieler Bäder vorgeschlagen. Eine Zusammenarbeit könnte helfen, Kosten zu sparen und das Bäderdreieck Schilksee-Hörngebiet-Laboe gemeinsam zu fördern. Positive Signale aus Kiel (s. KN vom 16. Januar) waren ermutigend.
Nach einem Monat stellte die GAL-Fraktion in der Gemeindevertretersitzung am Mittwoch den Antrag, die Bürgermeisterin möge den Kontakt endlich aufnehmen. Mit 15:6 Stimmen wurde der Antrag abgelehnt. Zum wiederholten Mal mussten die zahlreich anwesenden Freunde der Schwimmhalle Laboe erfahren, welche nicht nachvollziehbaren Gründe aufgeführt wurden, um schon Gespräche über den zukünftigen Betrieb des Bades gar nicht erst stattfinden zu lassen.
Die Enttäuschung über die Ablehnung vielversprechender Ansätze durch die Gemeindevertreter ist auf Seiten des Fördervereins entsprechend groß..“ Ist das im Sinne des Bürgerentscheides für den Erhalt der Schwimmhalle?“, fragen sich die Mitglieder zurecht.
Die Meerwasserschwimmhalle (MWSH) der Probsteier und ihres Umlandes
Laboe, 12.02.2016

16.01.2016

Poistive Signale für die Schwimmhalle

16.01.2016