Der Vorstand des Fördervereins Hallenbad Laboe e.V.

von links: Tanja Petsch, Uwe Thies, Manfred Krutzinna, Klaus Biewald, Klaus Röttgering, Maren Biewald, Christian Matthes

Der Förderverein Hallenbad Laboe e.V.

Der Förderverein zum Erhalt der Meerwasserschwimmhalle Laboe möchte die Schwimmhalle dauerhaft für die Einwohner, unseren Besuchern und Gästen erhalten. Als überregionaler Anziehungspunkt für alle Generationen, Sport-und Schwimmstätte und zur Förderung des allgemeinen Gesundheitswesens ist die MWSH für Laboe, für die Probstei, der Landeshauptstadt Kiel und dem Kreis Plön von besonderer Bedeutung. Der Förderverein verfolgt das Ziel, die Schwimmhalle, als genossenschaftliches Betriebsmodell, aus der kommunalen Verantwortung zu überführen, und durch wirksame Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen und Werbung die Akzeptanz der MWSH in der Bevölkerung zu erhöhen. Die Verbesserung der Service- und Dienstleistungen, die energetische und technische Sanierung, zur Optimierung der Betriebskosten, und die Renovierung der Umkleideräume beschreiben nur einige Aufgaben, die durch den Förderverein verwirklicht werden sollen.

Um unsere Schwimmhalle auch in Zukunft weiter betreiben zu können, engagieren sich die Mitglieder und Förderer der MWSH ehrenamtlich und stärken somit die Zusammenarbeit der Bevölkerung und der Gemeinde Laboe zum gemeinschaftlichen Erhalt der MWSH. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Vereinen und Verbänden, benötigen die Schwimmhalle in Laboe zum Erlernen des Schwimmens. Alle Generationen wünschen sich die Halle zur Förderung des Schwimmsports und Stärkung der allgemeinen Gesundheit. Unsere Touristen, Besucher und Gäste empfinden die Meerwasserschwimmhalle als attraktiven Blickfang und Aushängeschild des Ostseebades Laboe.

Gemeinsam versucht der Förderverein die Kräfte zu bündeln um zu erreichen, was allein nicht zu schaffen ist: den dauerhaften Erhalt der Meerwasserschwimmhalle in Laboe!

„… damit die Meerwasserschwimmhalle Laboe nicht baden geht!“